Artikel:

20.03.2017 09:19
Entscheidung in Volleyball Regionalliga Süd-Ost gefallen

Der SV/DJK Taufkirchen sicherte sich den Titel in der Regionalliga Süd-Ost (Foto: SV/DJK Taufkirchen).

Am Wochenende stand der letzte Spieltag in der Regionalliga Süd-Ost auf dem Programm. Bei den Herren blieb eine Überraschung aus. Bei den Frauen gab es dagegen einen Coup des TV Erlangen zu bestaunen.

Während sich der Meister in der Regionalliga Süd-Ost der Frauen keine Blöße gab, ließ der Vizemeister die Zügel zum Abschluss schleifen. Der TSV Ansbach präsentierte sich zum Leidwesen der Gäste vom TB/ASV Regenstauf auch im letzten Saisonspiel souverän und siegte mit 3:0. Das sollte Regenstaufs Damen noch weh tun, denn der zweite TV Dingolfing unterlag überraschend dem TV Erlangen, der die Oberpfälzerinnen so noch überholen konnte und Platz acht in der Abschlusstabelle eroberte. Somit hat der TV in der Relegation die Chance die Klasse zu halten. Regenstauf und der FTM Schwabing müssen dagegen absteigen.

Taufkirchen behält Nerven im Titelrennen

Den Krimi im Titelkampf der Regionalliga Süd-Ost der Männer konnte der SV/DJK Taufkirchen für sich entscheiden. Taufkirchen siegte mit 3:0 beim SC Freising und konnte so nicht mehr von Verfolger MTV München eingeholt werden. Der MTV siegte zum Abschluss beim TB/ASV Regenstauf mit 3:0. Am Tabellenende waren die Entscheidungen bereits gefallen. Für die Donau Holz Volleys Ingolstadt, den TSV Friedberg II und den ASV Dachau II geht es eine Liga tiefer weiter in der kommenden Saison. Der TV/ASV Regenstauf kann über die Relegation noch den Klassenerhalt schaffen.

Kategorie: BVV-News

Ergebnisdienst

Ergebnisdienst

Bayernpokal 2017

BVV-Ausrüster

Partner

Mikasa distributes by Hammer Sport
Know How International

BVV-Ballangebot

Nachwuchskonzept weiblich

Nachwuchskonzept männlich

WWK VCO München