Artikel:

13.09.2017 13:54
Bayernauswahl weiblich gewinnt top besetzten Meck-Pomm-Ostsee-Cup

Traditionell im September messen sich die Landesauswahlen Deutschlands beim Meck-Pomm-Ostsee-Cup in Schwerin. Dabei konnte die Bayernauswahl weiblich in diesem Jahr die starke Konkurrenz aus Sachsen und die Auswahl des Westdeutschen Volleyball-Verbandes hinter sich lassen.

In der Vorrunde testete Bayerns Trainer Dieter Heidrich verschiedenste Formationen. Am Ende standen Siege gegen den Nordwestdeutschen Volleyball-Verband, Gastgeber Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein. Gegen den Westdeutschen Volleyball-Verband gab es dagegen eine knappe 1:2 Niederlage.

Nachdem der Überkreuzvergleich mit Berlin klar mit 2:0 an die Bayernauswahl ging, kam es im Halbfinale zum Duell gegen den Bundespokal-Sieger Süd von 2016. „Gegen die Auswahl Sachsens haben wir tollen Volleyball gespielt“, freute sich Heidrich danach über den Finaleinzug. In diesem ging es erneut gegen den Westdeutschen Volleyball-Verband. Diesmal mit dem besseren Ende für den BVV. „Wir waren in Sachen Körpergröße zwar gegenüber beiden Teams etwa um einen Kopf kleiner“, so Heidrich. „Aber mit Athletik und den besseren Optionen in Angriff, Zuspiel und Abwehr konnten wir das wieder wettmachen und haben denke ich verdient gewonnen.“

Ein besonderer Dank galt auch den Organisatoren um Markus Pabst vom Volleyball-Verband Mecklenburg-Vorpommern. „Es war ein super Turnier, gut organisiert und die Spiele waren auf Top-Niveau“, freute sich Heidrich nach dem Finale.

Kategorie: BVV-News, Sport

Ergebnisdienst

Ergebnisdienst

BVV-Ausrüster

Partner

Mikasa distributes by Hammer Sport
Know How International

BVV-Ballangebot

Nachwuchskonzept weiblich

Nachwuchskonzept männlich

WWK VCO München