Artikel:

09.08.2018 13:54
Bullenhitze beim Bayernauswahl-Lehrgang in Schönberg

Beim Auswahl-Lehrgang in Schönberg war der Ausflug in den Nationalpark Bayerischer Wald eine erfrischende Abwechslung (Foto: BVV).

weitere Impressionen vom Lehrgang (Fotos: BVV).

Von Dienstag bis Sonntag in der ersten Ferienwoche fand der schon traditionell gewordene Lehrgang der Volleyball Bayernauswahl in Schönberg statt. Er ist Auftakt der direkten Vorbereitung auf unseren ersten Bundespokal.

Bei einer Bullenhitze könnte der Lehrgang fast komplett geplant durchgeführt werden. Lediglich ein paar Anpassungen wurden vorgenommen. So übernachteten unter anderem die Trainer vor den geöffneten Notausgangstüren der Sporthalle, damit diese die ganze Nacht offengelassen werden konnte. Auch der Wasserbedarf war deutlich höher als bei einem normalen Lehrgang. Insgesamt wurden 39 Kästen Wasser in den sechs Tagen verbraucht. Die Physiotherapeuten und Co-Trainer achteten sehr darauf, dass alle ausreichend Wasser zuführten. Das Trainerteam konnte sich sehen lassen. Neben Werner Kiermaier standen für die 18 Spielerinnen mit Lucia Kaiser und Veronika Kettenbach zwei Co-Trainerinnen zur Verfügung, die bereits in der 1. Volleyball Bundesliga gespielt haben. Hinzu kam Alex Klobertanz als weitere Trainer. Auch bei den Physiotherapeuten war mit Jojo Hurler eine ehemalige Bayernauswahlspielerin mit dabei. Die Verpflegung übernahm die Firma Biometzgerei und Biocatering Max Plentinger. „Das war ein tolles Essen“, freute sich Landestrainer Werner Kiermaier über die sportlergerechten Gerichte. „Vielen Dank auch an die Familie Breinbauer für die Organisation des Lehrgangs. Es hat wieder alles super gepasst“, dankt Kiermaier den Organisatoren vor Ort.

Diese hatten auch einen Ausflug geplant. Es ging zur Regeneration in den Nationalpark bayerischer Wald und einen Abend zum Weinfest der Volleyballer Schönberg mit Fotosession mit dem neuem Bürgermeister Martin Pichler waren mit im Programm Natürlich mit Apfelschorle für die Spieler und Trainer.

Beim Lehrgang ließen sich auch weitere namhafte Trainer blicken. So kam der ehemalige Nationaltrainer Mathias Eichinger vorbei, der in Grafenau wohnt. Aus Vilsbiburg fand mit Konstantin Bitter der Co-Trainer der Roten Raben und Junioren Nationalmannschaft den Weg in den Bayerischen Wald. Mit Magdalena Greiner schaute auch eine ehemalige Bayernauswahlspielerin beim Lehrgang vorbei.

Für Veronika Kettenbach war es vorerst der letzte Lehrgang. Nach bestandenem Examen zieht es die Trainerin nach Ghana. Dort wird sie für mehrere Monate als Entwicklungshelferin tätig sein.

Am Ende des Lehrgangs wurden die 14 Mädels benannt, welche Bayern beim Lehrgang am Ende der Sommerferien und beim Turnier in Schwerin vertreten:

  • Zuspiel: Ella Peters (TSV TB München), Franziska Kopold (FC Langweid/ SV Mauerstetten)
  • Universal: Celine Jebens (TSV TB München), Luisa Scholze (VC Katzwang Schwabach)
  • Diagonal: Lina Schwab (SC Memmelsdorf), Miracle Echique (TV Planegg-Krailing)
  • Libera: Sina Bauer (SC Memmelsdorf), Maike Hainzinger (TSV TB München)
  • Außenangriff: Charlotte Körber (TSV TB München), Nora Harner (TSV Sonthofen), Franziska Rumpp SV Inning
  • Mittelblock: Chalina Lederer (TSV TB München), Christina Varelas (TSV TB München), Lena Hopf (TSV TB München)
Kategorie: BVV-News, Sport

Informationen zur Einführung VolleyPassion

BVV-Ergebnisdienst

Ergebnisdienst

BVV-Ausrüster

BVV-Partner

Mikasa distributes by Hammer Sport
Know How International

BVV-Ballangebot