Artikel:

13.09.2018 13:36
Saisonauftakt in der 2. Volleyball Bundesliga Süd und der Dritten Liga Ost

Für die zehn bayerischen Volleyball Zweitligisten beginnt am Wochenende die neue Saison. Dabei kommt es bei den Männern bereits zum ersten Derby der Saison. Bei den Frauen gibt es in Planegg ein Aufsteiger-Duell.

Der SV Lohhof muss zum Auftakt bei Meister Offenburg ran. Die Fans können via Livestream dabei sein (Foto: SV Lohhof).

Die Damen des TV Planegg-Krailing empfangen bei ihrem ersten Spiel in der 2. Volleyball Bundesliga Süd am Samstag um19 Uhr Waldgirmes. Man darf gespannt sein, wie sich die Planeggerinnen um Zuspielerin Diana Hübner eine Liga höher präsentieren. Gleiches gilt auch für den TSV Ansbach, der bereits um 15 Uhr die Talente des VCO Dresden. Die Mittelfranken dürfen dann am Sonntag gleich noch mal ran. Um 16 Uhr geht es dann gegen das Top-Team Grimma. Mit zwei überzeugenden Auftritten und der Aufstiegseuphorie im Rücken ist dem Team von Trainer Lars Bomsdorf auch hier einiges zuzutrauen. Gespannt darf man auch sein, wie sich die neu formierten Roten Raben Vilsbiburg II in Neuwied (Samstag, 19.30 Uhr) und der SV Lohhof bei Meister Offenburg (19.30 Uhr) schlagen (Livestream bei sporttotal.tv). Der SVL will unter der Anleitung des neuen Trainers Patrick Sprung diesmal wieder weiter vorne in der Tabelle landen, als im Vorjahr.

Das Oberbayern-Derby ist das Highlight des Spieltags in der 2. Volleyball Bundesliga Süd der Männer. Der Meister TSV Grafing empfängt dazu um 19 Uhr die zweite Mannschaft der AlpenVolleys Haching. Die Grafinger treten neu formiert an. Unter anderem hat sich Mittelblocker Norbert Engmann dem Erstligisten Herrsching angeschlossen. Doch das Team von Trainer Alexander Hezareh ist auch in dieser Saison sehr stark besetzt, so dass die Grafinger sicher wieder vorne mitspielen werden. Dieses Ziel haben auch die HEITEC Volleys Eltmann. Mit neuem Namenssponsor wollen die Unterfranken wieder in Richtung 1. Liga aufbrechen. Ein Sieg zum Auftakt bei Aufsteiger Gotha (Sonntag, 16 Uhr) wäre da gerade Recht. Einen Sieg peilt auch der SV Schwaig an. Die Mittelfranken bekommen es am Samstag, 19.30 Uhr mit den starken Freiburgern zu tun. Die TV/DJK Hammelburg darf gleich zweimal ran. Das Team von Trainer Karl Kaden peilt gegen Aufsteiger Mimmenhausen (Samstag, 20 Uhr) und die Volley Youngstars Friedrichshafen (Sonntag, 14 Uhr) sechs Punkte an. Gelingt das, so könnten die Hammelburger der erste Spitzenreiter der Saison sein.

Auch in der Dritten Liga Ost der Männer beginnt am Samstag die neue Saison. Zum Auftakt gibt es gleich zwei Derbys. Der TSV Deggendorf empfängt um 19 Uhr den Aufsteiger TSV Eibelstadt. Eine halbe Stunde später kommt es zum Derby zwischen dem TSV Niederviehbach und dem TSV Friedberg.

Kategorie: BVV-News

Informationen zur Einführung VolleyPassion

BVV-Ergebnisdienst

Ergebnisdienst

BVV-Ausrüster

BVV-Partner

Mikasa distributes by Hammer Sport
Know How International

BVV-Ballangebot