Artikel:

02.10.2019 16:21
Bayerisches Pokalfinale am Sonntag in Sonthofen

Wer schafft den Sprung in den DVV-Pokal? Diese Frage wird am Sonntag beim Bayerischen Pokalfinale in der Allgäu Sporthalle in Sonthofen geklärt. Während es bei den Männern einen klaren Favoriten gibt, können sich bei den Frauen gleich zwei Teams Hoffnungen auf das DVV-Pokal-Achtelfinale machen.

Die gastgebenden AllgäuStrom Volleys gehören zu diesem Duo. Der Zweitligist setzt auf die Unterstützung der heimischen Fans im Duell mit dem Ligakonkurrenten TV Dingolfing. Außenseiterchancen im Kampf um den bayerischen Pokal dürften der TSV Ansbach (Dritte Liga Ost) und der TB Weiden (Landesliga Nord-Ost) haben. Der Sieger des bayerischen Pokals darf sich auf ein Traumlos freuen. Denn kein geringerer als der bayerische Bundesligist Rote Raben Vilsbiburg wartet auf den Bayerischen Pokalsieger. Dessen Coach Timo Lippuner drückt den Teams beim Finale die Daumen: „Mit Spannung erwarten wir das Finale. Wir freuen uns auf ein rein bayerisches Achtelfinale gegen den Gewinner dieser Partie, wobei wir keine Gegnerpräferenz haben“, so Lippuner. Die Raben Fans dürften insgeheim dem TV Dingolfing die Daumen drücken. Denn die beiden Vereine trennen lediglich 30 Kilometer.

Bei den Männern liegt die Favoritenrolle klar beim Zweitligisten TV/DJK Hammelburg. Jedoch müssen die Hammelburger vor dem Drittliga-Aufsteiger TSV Mühldorf auf der Hut sein. Dieser könnte den Saaletalern an einem guten Tag durchaus gefährlich werden. Das Geld komplettieren der FC Miltach (Landesliga Nord-Ost) und der SC Vierkirchen (Landesliga Süd-West). Der Gewinner des bayerischen Pokals hat am 27. Oktober die Chance das Ticket für das DVV-Pokal-Achtelfinale zu lösen durch einen Sieg gegen den Regionalpokalsieger Süd. Der bayerische Verein hätte Heimrecht. Der Sieger dieser Partie darf dann im Achtelfinale zu Hause gegen Erstligist Giesen antreten.

Bayerns Erstligisten steigen im DVV-Pokal-Achtelfinale ein

Bereits für das DVV-Pokal-Achtelfinale qualifiziert sind bei den Frauen neben den Roten Raben Vilsbiburg auch NawaRo Straubing. Die Niederbayern müssen im Achtelfinale zu Meister Stuttgart. Bei den Männern treffen die WWK Volleys Herrsching auf den Sieger der Partie der Regionalpokalsieger Süd-West und Ost. Die HYPO Tirol Alpenvolleys Haching empfangen Rottenburg und die Oshino Volleys Eltmann reisen zum Vizemeister VfB Friedrichshafen.

Kategorie: BVV-News

Infos zum eScore

Infos zu VolleyPassion

BVV-Ergebnisdienst

Ergebnisdienst

Termine

BVV-Ausrüster

BVV-Partner

Mikasa distributes by Hammer Sport
Know How International

BVV-Ballangebot