Artikel:

10.02.2019 19:44
Siege für Haching und Herrsching – Über 2.300 Fans sehen Franken-Derby

Bayerns männliche Teams in der 1. und 2. Volleyball Bundesliga hatten am Wochenende viel Grund zum Jubeln. Highlight des Spieltags war ohne Zweifel das Franken-Derby der zweiten Liga in Bamberg zwischen Eltmann und Hammelburg, das die Eltmänner vor 2.300 Fans knapp mit 3:1 für sich entscheiden konnten.

Groß war der Jubel der HEITEC Volleys Eltmann nach dem Derbysieg gegen Hammelburg in der Bamberger Arena (Foto: Franziska Prokein).

In der 1. Volleyball Bundesliga der Frauen hat sich NawaRo Straubing am Sonntag nicht für eine gute Leistung in Wiesbaden belohnt. Beim VCW unterlagen die Straubingerinnen in einem umkämpften Spiel mit 0:3 (20:25, 23:25, 23:25). NawaRo hat jetzt noch einen Punkt Vorsprung auf den Abstiegsplatz, da Verfolger Erfurt mit 3:2 beim Schlusslicht Berlin gewinnen konnte.

In der 1. Volleyball Bundesliga der Männer war der Spieltag ein voller Erfolg. Die HYPO TIROL Alpenvolleys Haching gewannen am Sonntag erwartungsgemäß mit 3:0 gegen Schlusslicht VCO Berlin. Die WWK Volleys Herrsching konnten ebenfalls gewannen. Sie rangen den Tabellenfünften Frankfurt mit 3:2 nieder und bleiben damit auf Playoff-Kurs.

In der 2. Volleyball Bundesliga Süd der Frauen haben die Roten Raben Vilsbiburg II Platz drei verteidigt. Die Raben-Reserve sicherte sich am Sonntag einen klaren 3:0 Derbysieg beim SV Lohhof. Mit dem gleichen Ergebnis behielten die AllgäuStrom Volleys Sonthofen die Oberhand gegen den Tabellenzweiten Neuwied. Nichts zu holen gab es dagegen für den TSV Ansbach gegen Spitzenreiter Offenburg (0:3) und den TV Planegg-Krailing gegen Stuttgart II (1:3).

Über 2.300 Fans lockte das Frankenderby in der 2. Volleyball Bundesliga Süd der Männer in die Bamberger Arena. Die HEITEC Volleys Eltmann und der TV/DJK Hammelburg boten den Fans ein packendes Match, in dem am Ende die Eltmänner knapp mit 3:1 die Oberhand behielten. Der Vierte Satz endete 32:20 für Eltmann (!). Durch den Erfolg schob sich Eltmann auf Platz zwei der Tabelle, da der SV Schwaig beim bisherigen Tabellenführer Mainz sensationell mit 3:0 gewinnen konnte. Neuer Spitzenreiter ist der TSV Grafing, der mit 3:2 in Gotha gewinnen konnte. Einen wichtigen Erfolg feierten am Sonntag auch die Alpenvolleys Haching II. Sie gewannen 3:1 gegen Fellbach.

In der Dritten Liga Ost der Frauen setzt sich der TV Dingolfing immer weiter von der Konkurrenz ab. Am Sonntag gewann der TVD mit 3:0 gegen den SV Lohhof II. Verfolger TSV Eiselfing unterlag überraschend beim VC DJK München-Ost-Herrsching (2:3) und liegt jetzt sechs Punkte hinter den Niederbayern. Im Tabellenkeller hat sich am Wochenende nichts verändert. Schlusslicht TSV Obergünzburg verlor in Dresden (0:3) und der Vorletzte TV Altdorf beim SV Mauerstetten (1:3).

In der Dritten Liga Ost der Männer setzt sich der Aufwärtstrend des TSV Deggendorf fort. Die Niederbayern gewannen mit 3:2 beim TSV Eibelstadt und stehen jetzt auf Platz vier. Der TSV Niederviehbach konnte drei wichtige Punkte für den Klassenerhalt sichern. Sie gewannen gegen Zschopau mit 3:1 besiegen konnte. Niederlagen gab es für den MTV München gegen Spitzenreiter Delitzsch (0:3) und den ASV Dachau. Der ASV unterlag gegen Leipzig mit 1:3.

 

Kategorie: BVV-News

Alle Infos zum eScore

Informationen zu VolleyPassion

BVV-Ergebnisdienst

Ergebnisdienst

Termine

BVV-Ausrüster

BVV-Partner

Mikasa distributes by Hammer Sport
Know How International

BVV-Ballangebot