Artikel:

29.12.2018 22:53
Siege für Straubing und Haching – Niederlagen für Vilsbiburg und Herrsching

Geteilt fällt die Bilanz aus bayerischer Sicht aus nach dem letzten Spieltag des Jahres 2018. Sowohl bei den Frauen, als auch bei den Männern gab es jeweils einen Sieg und eine Niederlage in der 1. Volleyball Bundesliga.

Groß war der Jubel bei NawaRo Straubing nach dem Sieg im Kellerduell bei Schwarz-Weiß Erfurt (Foto: NawaRo Straubing).

Bei den Frauen gelang dem ersatzgeschwächten Team von NawaRo Straubing im Kellerduell bei Schwarz-Weiß Erfurt der erhoffte Befreiungsschlag. Die Straubingerinnen spielten die gesamte Partie konzentriert und gewannen verdient mit 3:0. Somit konnte sich NawaRo an den Thüringerinnen vorbeischieben und hat jetzt acht Punkte auf dem Konto. Einen mehr haben die Roten Raben Vilsbiburg. Die Raben hatten am Samstagabend den USC Münster zu Gast. Vor 1.771 Zuschauern riss jedoch die Serie in der Ballsporthalle. Die Raben unterlagen dem USC mit 0:3.

In der 1. Volleyball Bundesliga der Männer ist den HYPO TIROL Alpenvolleys Haching die Revanche für die Pokalpleite gelungen. In Düren siegten die Hachinger verdient mit 3:1 und dürfen damit auch das neue Jahr als Spitzenreiter begrüßen. Für die WWK Volleys Herrsching gab es unterdessen nicht den erhofften Jahresabschluss. Die Herrschinger spielten in Lüneburg zwar gut, hatten aber am Ende der Sätze nicht das Glück auf ihrer Seite und unterlagen mit 0:3. Somit bleiben die Herrschinger auf Platz sieben der Tabelle.

Kategorie: BVV-News

Informationen zur Einführung VolleyPassion

BVV-Ergebnisdienst

Ergebnisdienst

Termine

BVV-Ausrüster

BVV-Partner

Mikasa distributes by Hammer Sport
Know How International

BVV-Ballangebot