Artikel:

03.02.2019 21:35
Vilsbiburg gewinnt Klassiker – Haching besiegt Lünehünen

Geteilt fällt die Bilanz aus bayerischer Sicht am vergangenen Wochenende in der 1. und 2. Volleyball Bundesliga aus. Packende Matches gab es auch in der Dritten Liga Ost. Dort gewann unter anderem Deggendorf gegen Spitzenreiter Delitzsch.

Volleyball in Niederbayern boomt. Das hat der vergangene Spieltag der 1. Volleyball Bundesliga der Frauen gezeigt. Während knapp 1.400 Fans den 3:0 Erfolg der Roten Raben Vilsbiburg gegen Dresden live erlebten, waren bei Aufsteiger NawaRo Straubing knapp 800 Fans zu Gast. Sie sahen einen tapferen Fight von NawaRo gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter Stuttgart, der am Ende aber mit 3:0 die Oberhand behielt. Für die Roten Raben rücken durch den Sieg gegen Dresden die Playoffs in greifbare Nähe. Aktuell stehen sie auf Platz acht und haben fünf Punkte Vorsprung auf den Verfolger. NawaRo Straubing rangiert auf Platz zehn und steht drei Punkte entfernt vom Abstiegsplatz.

Die HYPO TIROL Alpenvolleys Haching haben sich in der 1. Volleyball Bundesliga der Männer auch in Lüneburg keine Blöße gegeben. Zwar ging der erste Satz verloren. Danach drehte der Spitzenreiter jedoch auf und spielte den Sieg souverän nach Hause. Für die WWK Volleys Haching gab es unterdessen in Giesen eine überraschende Niederlage. Die Herrschinger unterlagen trotz zwischenzeitlicher 2:1 Führung letztlich mit 2:3. Somit haben die Herrschinger jetzt noch fünf Punkte Vorsprung auf Platz acht. Somit ist weiter ein bayerisches Duell im Viertelfinale der Playoffs möglich.

In der 2. Volleyball Bundesliga Süd der Frauen rückt der Klassenerhalt für Aufsteiger TSV Ansbach in immer weitere Ferne. Der TSV verlor am Sonntag das Kellerderby beim TV Planegg-Krailing mit 1:3 und hat jetzt bereits sechs Punkte Rückstand zum rettenden Ufer. Der TVP ist dagegen auf einem guten Weg die Klasse zu halten. Weiter vorne mitmischen dürfen die Roten Raben Vilsbiburg II. Die Raben-Reserve siegte bei Stuttgart II mit 3:1. Niederlagen gab es dagegen für die AllgäuStrom Volleys Sonthofen in Offenburg (0:3) und den SV Lohhof in Holz (1:3) sowie der TV Planegg-Krailing am Samstag gegen Dresden (0:3).

In der 2. Volleyball Bundesliga Süd der Männer rückt die Titelverteidigung für den TSV Grafing immer näher. Die Grafinger gewannen zu Hause gegen Freiburg (3:1) und freuten sich über die Niederlage von Spitzenreiter Mainz gegen Gotha (2:3). Die Grafinger haben nur noch einen Punkt weniger als der Spitzenreiter und zwei Partien weniger absolviert. Weiter auf Platz drei rangieren die HEITEC Volleys Eltmann, die mit 3:1 in Rüsselsheim gewinnen konnten. Mit dem gleichen Ergebnis gewann der SV Schwaig gegen Fellbach. Der TV/DJK Hammelburg durfte einen 3:0 Erfolg gegen Karlsruhe bejubeln. Vier Punkte konnten die Alpenvolleys Haching II vom Bodensee mit nach Hause nehmen. Nach der 2:3 Niederlage am Samstag in Mimmenhausen gelang den Alpenvolleys ein 3:1 Erfolg in Friedrichshafen.

In der Dritten Liga Ost der Frauen muss der TSV Eiselfing wohl seine Titelträume endgültig begraben. Die Oberbayern unterlagen am Sonntag beim Tabellendritten TV Fürth 1860 mit 0:3. Auf Platz vier arbeitete sich der SV Mauerstetten nach oben, durch den Sieg im Schwabenderby bei der DJK Augsburg-Hochzoll (3:1). Einen wichtigen Heimsieg konnte der Vorletzte TV Altdorf gegen den VC DJK München-Ost-Herrsching verbuchen (3:1) und so die Münchner wieder in den Kampf um den Liga-Erhalt einbinden.

Der TSV Deggendorf ist der Gewinner des Wochenendes in der Dritten Liga Ost der Männer. Sowohl im Spiel gegen Spitzenreiter Delitzsch (3:0), als auch im Derby beim TSV Niederviehbach (3:0) bewiesen die Deggendorfer Nervenstärke und kletterten so auf Platz fünf der Tabelle. Niederlagen gab es am Samstag für den SV/DJK Taufkirchen gegen Dresden (1:3) und den TSV Eibelstadt in Zschopau (0:3). Im Süd-Derby zwischen dem TSV Friedberg und dem ASV Dachau gab es einen Heimerfolg für Friedberg (3:0).

 

Kategorie: BVV-News

Alle Infos zum eScore

Informationen zu VolleyPassion

BVV-Ergebnisdienst

Ergebnisdienst

Termine

BVV-Ausrüster

BVV-Partner

Mikasa distributes by Hammer Sport
Know How International

BVV-Ballangebot