Artikel:

19.07.2018 13:57
Brief des neuen DVV-Präsidenten René Hecht

Seit Mitte Juni ist René Hecht neuer Präsident des Deutschen Volleyball-Verbandes. In einem Brief wendet er sich jetzt an alle Volleyballerinnen und Volleyballer Deutschlands.

DVV-Präsident René Hecht (Foto: DVV).

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Volleyballfreunde,

am 17. Juni habt Ihr mir in Korntal-Münchingen das Vertrauen geschenkt, weswegen ich mich seitdem als neuer Präsident des Deutschen Volleyball-Verbandes für unseren Volleyballsport einsetzen darf. Dieses Vertrauen in mich und mein Team will ich mit offener Kommunikation und Transparenz zurückgeben. Aus diesem Grund möchte ich Euch mit diesem Brief über die aktuellen Themen sowie Entwicklungen informieren. Wir wollen gemeinsam und proaktiv unsere Zukunft im deutschen Volleyball positiv beeinflussen, wir müssen die aktuellen Themen angehen, um notwendige Entwicklungen zu machen. Trotz der Neubesetzung des Vorstandes, der laufenden sportlichen Wettbewerbe und der stetigen sowie intensiven Arbeit um das DVV-Portal VolleyPassion läuft das Tagesgeschäft in der Geschäftsstelle in Frankfurt weiter und einige Zwischenziele konnten bereits erreicht werden:


1. Techniker Beach Tour
Dieses Jahr ist unsere Beach Tour eine besondere Herausforderung, da sie erstmals, nach vielen Jahren mit Sky, in Eigenregie von unserer Vermarktungsagentur, der Deutschen Volleyball Sport GmbH, durchgeführt wird. Dem gesamten Team um Geschäftsführer Arne Dirks sowie allen beteiligten Mitarbeitern möchte ich an dieser Stelle meinen Dank aussprechen. Die Techniker Beach Tour ist auch 2018 eine großartige Erfolgsstory. Insgesamt 170.000 Zuschauer haben die ersten Stopps in den verschiedenen Landesverbänden in Münster, Dresden, Düsseldorf, Nürnberg und Kühlungsborn besucht und jedes Turnier zu einem einmaligen Event gemacht.
Die Tickets, die sich im Verkauf für die Deutschen Meisterschaften in Timmendorfer Strand befunden haben, sind sogar schon ausverkauft. Dies unterstreicht den Stellenwert von Europas größter nationalen Beach-Volleyball Tour, weshalb wir mit viel Stolz auf unser Premium-Produkt schauen können. Zudem konnten wir den Sport mit den Neuerungen dank unseres Innovationspartners comdirect technisch auf ein höheres Level heben. Auch internationale Top-Spieler/innen erkennen nach und nach den Stellenwert unserer Tour an und nehmen vermehrt an den Turnieren teil. Zudem hat unsere Tour erstmals seit 2005 wieder einen festen Platz im Free-TV, dank unseres neuen Partners ProSiebenSat.1, der seit Kühlungsborn und bis zur DM alle Finals am Sonntag ab 12.00 Uhr auf ProSieben MAXX überträgt. Es wäre schön und wichtig, wenn Ihr einen Hinweis auf die TV-Übertragungen auch über
Eure Kanäle streuen würdet, damit wir viele Volleyballer/innen und Volleyball-Fans live am TV erreichen können.


2. Volleyball Nations League
Auch die Volleyball Nations League hat 2018 ein anderes Gesicht als zuvor. Das neue Format brachte viele zusätzlichen Anforderungen mit sich, vor allem bei den Heimturnieren war daher großer Einsatz gefragt. Mittlerweile sind die Finalturniere gespielt, das sportliche Zwischenfazit fällt positiv aus. Wie man auch bei den Finalturnieren sehen konnte, überzeugte das neue Format im ersten Jahr bereits mit vielen positiven Neuheiten. Aus sportlicher Sicht, trotz einiger Ausfälle wichtiger Leistungsträger unserer Frauen- und Männer-Nationalmannschaft, konnten sich unsere Frauen als 11.-Platzierte und unsere Männer mit dem 9. Platz unter den besten 16 Mannschaften der Welt beweisen, entwickeln und für die eine oder andere Überraschung gegen starke Gegner sorgen. Siege gegen Weltklasse-Teams erhoffen wir uns auch bei den restlichen Länderspielen in 2018, die Frauen absolvieren in Münster (23.8.) und Bremen (25.8.) gegen die Niederlande ihre letzten WM-Vorbereitungsspiele, die Männer lassen in Leipzig (7.9.) und Dresden (9.9.) gegen Brasilien ihre Saison ausklingen. Die Volleyball Nations League scheint Lust auf mehr gemacht zu haben. Für die Spiele gegen Brasilien sind heute bereits 4.600 Tickets verkauft, für die Spiele gegen die Niederlande 2.700.

Das Tagesgeschäft steht trotz einiger Veränderungen nicht still. Trotzdem bleibt VolleyPassion natürlich auch konstant ein zentrales Thema für uns alle. Ende der Woche werden wir Euch separat mit einem weiteren Schreiben in Sachen VolleyPassion informieren. Schließlich möchten wir Euch bereits heute mitteilen, dass der Verbandstag unseres DVV im nächsten Jahr an dem Wochenende 22./23. Juni 2019 stattfinden wird. Da wir noch auf der Suche nach einem Tagungsort sind, würden wir uns sehr freuen, wenn sich der eine oder andere Landesverband als Unterstützer und somit als Gastgeber unseres Verbandstages wie gewohnt bereit erklären würde. Bei Interesse und/oder Fragen bitten wir um Rückmeldung direkt an Rebekka Engelke (engelke@volleyball-verband.de / 069-69500123) bis Ende
September.


Mit sportlichen Grüßen
DEUTSCHER VOLLEYBALL-VERBAND E.V.

René Hecht

Präsident

Kategorie: BVV-News

Informationen zur Einführung VolleyPassion

BVV-Ergebnisdienst

Ergebnisdienst

Termine

BVV-Ausrüster

BVV-Partner

Mikasa distributes by Hammer Sport
Know How International

BVV-Ballangebot