Relegation 2016/2017

Hinweise zu den Relegationsspielen

Hinweise zu den Relegationsspielen VSPO 5.4, Anlage 3 zur VSPO

Nach Beendigung der Spielrunde 2016/2017 finden Relegationsspiele statt. Der Termin wurde auf den 01.04.(Männer)/02.04.2017 (Frauen) festgelegt.

  • Teilnahmeberechtigt sind die letztplatzierte Mannschaft auf einem Nichtabstiegsplatz der höherklassigen Staffel ( 8. Platz RL/BYL, 7. Platz LL ) und die jeweils zweitplatzierten Mannschaften der zugeordneten niederklassigen Staffeln.
  • Verzichtet die Mannschaft der höherklassigen Staffel auf die Teilnahme an den Relegationsspielen, ist sie ein weiterer Absteiger in die untergeordnete Leistungsklasse.
  • Verzichtet eine Mannschaft der niederklassigen Staffel fristgerecht auf die Teilnahme an den Relegationsspielen, geht das Teilnahmerecht an die nächstplatzierte Mannschaft über. Das Teilnahmerecht endet beim Viertplatzierten.
  • Der Sieger eines Relegationsturniers erhält das Spielrecht in der höheren Leistungsklasse.
  • Die Teilnehmer an Relegationsspielen haben nicht das Recht später auf den eventuellen Aufstieg zu verzichten. Sie gehen mit der Teilnahme die Verpflichtung ein, einen eventuell erreichten Aufstiegsplatz einzunehmen.
  • In Relegationsspielen dürfen nur Spieler eingesetzt werden, die bereits vor den beiden letzten Meisterschaftsspielen für diese oder eine unterklassige Mannschaft des Vereins spielberechtigt waren. (VSPO 12.9)
  • Das Relegationsturnier wird als Dreierturnier jeder gegen jeden durchgeführt. Die
  • beiden niederklassigen Mannschaften bestreiten das erste Spiel, die zweite Begegnung spielt die höherklassige Mannschaft gegen den Verlierer des ersten Spiels
  • Verzicht auf Teilnahme an den Relegationsspielen ist bis 23. März 2017  möglich. Dies muss dem für die Relegationsspiele zuständigen Spielwart schriftlich mitgeteilt werden. Ein verspätet vorgebrachter Verzicht zieht Bußgeld (VSPO Anlage 7 Pkt. 3) und die Übernahme aller damit zusammenhängenden Kosten durch den beantragenden Verein nach sich.
  • Ergebnismeldung unmittelbar nach dem Relegationsturnier.

 

Festlegung des Heimrechts bei den Relegationsspielen ( Männer/Frauen):

Das Heimrecht erhalten die niederklassigen Mannschaften.

  • BZL OBB W, BZL SCH, LLSW                 Heimrecht: BZL OBB West
  • BZL OBB Ost, BZL NDB, LLSO               Heimrecht: BZL NDB
  • BZL MFR, BZL UFR, LLNW                     Heimrecht: BZL MFR
  • BZL OPF, BZL OFR, LLNO                      Heimrecht: BZL OPF
  • LLSW, LLSO,BYL Süd                              Heimrecht: LLSW
  • LLNW, LLNO, BYL Nord                           Heimrecht: LLNW
  • BYL Süd, BYL Nord, RL Südost              Heimrecht: BYL Nord

 

Petra Stumpf

Regionalspielwart und Vizepräsident Spielwesen

Ergebnisdienst

Ergebnisdienst

Bayernpokal 2017

BVV-Ausrüster

Partner

Mikasa distributes by Hammer Sport
Know How International

BVV-Ballangebot

Nachwuchskonzept weiblich

Nachwuchskonzept männlich

WWK VCO München